Ohnmacht Spray Produktüberblick

Ohnmacht Spray – die besten Ohnmacht Sprays wenn man nach dem richtigen Spray sucht. Bist auch du auf der Suche nach Ohnmacht Sprays und freust dich auf ein endlich wirklich gutes Spray, auf das du lange gewartet hast? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Ohnmacht Spray-Seite im Netz, die dabei hilft, Insektensprays, Deo Spray, Haarsprays und Co. zu kaufen und eben auch die Ohnmacht Spray-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Ohnmacht Spray kaufen – kein Problem mit Sprays1000.de

Wir von sprays1000.de, sind kein Ohnmacht Spray Testportal. Wenn du nach Spray Testberichten und Erfahrungsberichten zu Sprays suchst, bist du andernorts besser aufgehoben. Auch Ohnmacht Spray-Preisvergleiche und Sprays Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir von sprays1000.de die ideale Seite, um Insektensprays, Deo Spray, Haarsprays und Co. und eben auch Ohnmacht Sprays Vorschläge, einfach zu finden.

Gute Spray Produkte – wie helfen wir beim Spray Kauf?

Unsere Spray Datenbank durchforstet zahlreiche Spray Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen Spray Shop, der eben auch Ohnmacht Sprays Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt auf der Suche nach Sprays, nur bei einem Spray und Ohnmacht Spray-Anbieter vorbeizuschauen, greifen wir gleich auf mehrere zu und ersparen dir lange Recherchen bei der Spray Suche.

Abseits der Ohnmacht Spray-Bestellung im Internet – für das richtige Spray

Natürlich gibt es auch beim Ohnmacht Spray-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Spray Shop zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach guten Spray Produkte, findet man sicher die richtigen Ohnmacht Sprays Ideen. Kommen wir nun zu unseren Ohnmacht Spray – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Ohnmacht Sprays – der Produktüberblick von sprays1000.de

Auch wenn du hier bei der Ohnmacht Spray-Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der Spray Shops die passenden Produktideen für Sprays aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf sprays1000.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen den richtigen Artikel, das richtige Spray, finden wirst.

Angebot
Macht und Ohnmacht der Sprache
Den Fluchtpunkt der Diskussion über Macht und Ohnmacht der Sprache bildet die Frage nach dem Verhältnis des Menschen zur Sprache. Worin gründet das Bedürfnis nach Symbolisierung, wieso bedarf der Mensch der Kommunikation mit anderen, welchen Zweck erfüllt das Sprechen in der menschlichen Lebensform? Was bedeutet vor diesem Hintergrund die Erfahrung der Ohnmacht der Sprache, des Entzugs der Sprache und der Konfrontation mit dem Nichtsagbaren? Inwiefern liegt im Unvermögen zur Sprache ein existentielles Defizit?
Angebot
Nimm der Ohnmacht ihre Macht
Die Pandemie und der Ukraine-Krieg haben uns vor Augen geführt, dass etwas Unvorhergesehenes unsere Welt einfach so auf den Kopf stellen kann. Und viele erleben sich ohnmächtig angesichts von Umweltzerstörung und Ungerechtigkeit. Doch auch im Alltag begleitet uns das Gefühl von Kontrollverlust und Hilflosigkeit: wenn eine Beziehung zerbricht, wenn wir erkranken oder auch nur im Stau stehen. Melanie Wolfers zeigt auf, wie wir besser mit Situationen umgehen können, in denen wir uns ausgeliefert fühlen. Sie entfaltet sieben Grundhaltungen, die uns helfen, der Ohnmacht ihre Macht zu nehmen und die Kraft zu entdecken, die in uns wohnt. Für ein zufriedenes, stabileres Leben.
Angebot
Das Spiel von Macht und Ohnmacht
Literarische und philosophische Texte sind oft wahre Fundgruben und können Orientierung geben. Was tun, um dem festen Griff der Angst zu entkommen? Wie erkennen, wenn Verführer keine guten Absichten haben? Was, wenn in Familie, ja sogar auch in Liebesbeziehungen mit Macht und Ohnmacht gespielt wird? „Die Texte sind für mich lebensrettende Pillen für die traumatisierte Seele“; so eine Leserin. Sie springen kurz und prägnant quer durch mehr als zwei Jahrtausende der Weltliteratur, thematisieren zentrale Fragen, wie sich Macht und Ohnmacht im Leben von Einzelnen und auch Gruppen, ja sogar auch Staaten auswirken kann und werden von Ulrike Mielke pointiert, bisweilen auch sarkastisch kommentiert. Ein Buch, das viele Denkanstöße für Dialoge mit sich und anderen bietet.
Angebot
Gegen die Ohnmacht
»Meine Großmutter hat sich mit allen Leuten zweimal zerstritten. Das erste Mal, als die Leute die Schrecken der NS-Herrschaft zu schnell vergessen wollten. Und dann, als sie die ökologischen Katastrophen nicht wahrhaben wollten.« Dagmar Reemtsma ist fast 90, sie ist ein Kriegskind. Ihre Enkelin Luisa Neubauer ist in Friedenszeiten aufgewachsen, doch ihre Generation ist durch die ökologische Zerstörung bedroht. Sie beide verbindet ihr Einsatz gegen die Ohnmacht angesichts der Krisen und Kriege der Welt. In diesem Buch erzählen sie erstmals ihre persönliche und politische Geschichte. Zwei außergewöhnliche Frauen und Aktivistinnen, hundert Jahre Geschichten gegen die Ohnmacht – eine Verschwisterung über die Generationen. Luisa Neubauer hat eine besondere Beziehung zu ihrer Großmutter Dagmar Reemtsma. Seit sie ein Kind ist, besprechen sie alles miteinander. Persönliches, genauso wie die großen Fragen von Geschichte, Politik und Gesellschaft. Früh fingen sie an darüber nachzudenken, was Privilegien bedeuten, und wie man ihnen gerecht wird. Sie wurden in sehr unterschiedliche und sehr schwierige Zeiten hineingeboren, mussten früh eine eigene Haltung finden: Dagmar Reemtsma wurde in Zeiten des erstarkenden Nationalsozialismus geboren, ihr Vater kam in einem KZ ums Leben. Luisa Neubauer musste verstehen, dass das Land, in dem sie aufwächst, ihre Generation nicht vor der Klimakrise schützt. Als sie ihr Studium aufnimmt, um die ökologischen Katastrophen besser zu verstehen, stirbt ihr Vater. Doch der Ohnmacht zu erliegen, war für beide nie eine Option. Der Krieg gegen die Ukraine brach mitten in die Gespräche zu diesem Buch. Keine von beiden hätte geglaubt, wieder Krieg in Europa erleben zu müssen. Und wieder stehen sie vor Haltungsfragen, vor Verantwortungsfragen und der Frage, was man der Ohnmacht entgegenstellt. SPIEGEL-Bestseller
Angebot
Macht macht Ohnmacht mächtig
'Macht macht Ohnmacht mächtig', mit dem ausgewählten, tiefgründigem Thema: 'Willkürlichkeit in schwarzer Robe & ein ergreifendes Leben (einer jungen Europäerin, namens Nathalie Chantal Lefevre) für Gerechtigkeit und Würde', ist ein in faszinierender und authentischer Erzählform geschriebenes Buch. Die Autorin wendet sich mit diesem brisanten Themenbereich - gut verständlich, feinfühlig und dennoch sachlich - insbesondere an Opfer sexueller Gewalt, Justizopfer und deren Angehörige. Ermittlungsbeamten der Kriminalpolizei, Organen der Justiz sowie anspruchsvollen Leser/innen, die ausgewählte Lektüre preferieren, wird hierbei gleichermaßen auf eine veranschaulichende und 'ungeschönte' Weise ein brisanter Themenbereich transparent gemacht. Weitere Buchempfehlung von der Autorin, Petra J. Dröscher: Titel: 'L(i)ebenslang und unvergänglich' Untertitel: 'Du lebst in meiner Liebe - bis in alle Ewigkeit' ISBN 978-3-8334-8521-3 Themenschwerpunkt: Glauben und Nahtoderfahrungen
Angebot
Der Wille zur Ohnmacht
Ein Buch wie dieses ist nicht zum Durchlesen und Vorlesen, sondern zum Aufschlagen, namentlich im Spazierengehen und auf Reisen; man muß den Kopf hinein- und immer wieder hinausstecken können und nichts Gewohntes um sich finden.
Angebot
Raus aus der Ohnmacht
Heutzutage sind Schulen mit ganz anderen Aufgaben und Anforderungen konfrontiert. Wissensvermittlung ist zu einem Teilbereich geworden, die Förderung sozialer und personaler Kompetenzen rückt dagegen mehr und mehr ins Zentrum. Auch Eltern sind heute kritischer und stellen die Autorität von Lehrpersonen schnell einmal infrage. Traditionelle erzieherische Vorstellungen und Methoden sind nicht mehr legitim oder bleiben bei den Schülern und Schülerinnen oft wirkungslos. Es ist kein Geheimnis, dass die alltäglichen Auseinandersetzungen im Klassenzimmer einer der gewichtigsten Gründe für Lehrpersonen sind, ein Burnout zu erleiden oder den Beruf zu wechseln. Umso wichtiger werden Fragen wie etwa: Wie schaffen Schulen eine gute Lernatmosphäre, wie kann auffälligen Kindern und Jugendlichen Respekt beigebracht werden, wie werden Ruhe und Sicherheit erreicht? Raus aus der Ohnmacht heißt die Devise für Lehrerinnen und Lehrer. In diesem Buch findet sich eine geballte Ladung an Erfahrung und systematischem Vorgehen mit und nach den Prinzipien der Neuen Autorität. Die vielen Beispiele belegen auf eindrückliche Weise, wie wirksam und entlastend ihre Anwendung ist.
Angebot
In ohnmächtiger Wut
Ein ausländischer Schüler wird brutal zusammengeschlagen. Der engagierte Lehrer Jens Baumgard kann nicht länger tatenlos zusehen und bewegt die einzige Zeugin zur Aussage. Dadurch rückt er selbst in den Fokus einer rechtsradikalen Gruppierung, die nun alles daransetzt, sein Leben und das seiner Familie zu zerstören.
Angebot
Nimm der Ohnmacht ihre Macht
Die Pandemie und der Ukraine-Krieg haben uns vor Augen geführt, dass etwas Unvorhergesehenes unsere Welt einfach so auf den Kopf stellen kann. Und viele erleben sich ohnmächtig angesichts von Umweltzerstörung und Ungerechtigkeit. Doch auch im Alltag begleitet uns das Gefühl von Kontrollverlust und Hilflosigkeit: wenn eine Beziehung zerbricht, wenn wir erkranken oder auch nur im Stau stehen. Melanie Wolfers zeigt auf, wie wir besser mit Situationen umgehen können, in denen wir uns ausgeliefert fühlen. Sie entfaltet sieben Grundhaltungen, die uns helfen, der Ohnmacht ihre Macht zu nehmen und die Kraft zu entdecken, die in uns wohnt. Für ein zufriedenes, stabileres Leben.
Angebot
Gegen die Ohnmacht
Zwei außergewöhnliche Frauen, hundert Jahre deutscher und europäischer Geschichte - eine Verschwisterung über die Generationen. Dagmar Reemtsma ist fast 90, sie ist ein Kriegskind. Ihre Enkelin Luisa Neubauer ist in Friedenszeiten aufgewachsen, doch ihre Zukunft ist durch die ökologische Zerstörung bedroht. Sie beide verbindet ihr Einsatz gegen die Ohnmacht angesichts der Krisen und Kriege der Welt. Luisa Neubauer hat eine besondere Beziehung zu ihrer Großmutter Dagmar Reemtsma. Seit sie ein Kind ist, besprechen sie alles miteinander. Persönliches, genauso wie die großen Fragen von Geschichte, Politik und Gesellschaft. Früh fingen sie an darüber nachzudenken, was Privilegien bedeuten, und wie man ihnen gerecht wird. Sie wurden in sehr unterschiedliche und sehr schwierige Zeiten hineingeboren, mussten früh eine eigene Haltung finden: Dagmar Reemtsmas Vater wurde im KZ ermordet, sie heiratete jung und erfuhr zu spät, dass ihr Schwiegervater aus der neuen Familie, den Reemtsmas, Mittäter der NS-Diktatur war. Luisa Neubauer musste verstehen, dass das Land, in dem sie aufwächst, ihre Generation nicht vor der Klimakrise schützt. Als sie ihr Studium aufnimmt, um die ökologischen Katastrophen besser zu verstehen, stirbt ihr Vater. Doch der Ohnmacht zu erliegen, war für beide nie eine Option. Der Krieg gegen die Ukraine brach mitten in die Gespräche zu diesem Buch. Keine von beiden hätte geglaubt, wieder Krieg in Europa erleben zu müssen. Und wieder stehen sie vor Haltungsfragen, vor Verantwortungsfragen und der Frage, was man der Ohnmacht entgegenstellt. »Meine Großmutter hat sich mit allen Leuten zweimal zerstritten. Das erste Mal, als die Leute die Schrecken der NS-Herrschaft zu schnell vergessen wollten. Und dann, als sie die ökologischen Katastrophen nicht wahrhaben wollten.«
Angebot
Raus aus der Ohnmacht
Heutzutage sind Schulen mit ganz anderen Aufgaben und Anforderungen konfrontiert. Wissensvermittlung ist zu einem Teilbereich geworden, die Förderung sozialer und personaler Kompetenzen rückt dagegen mehr und mehr ins Zentrum. Auch Eltern sind heute kritischer und stellen die Autorität von Lehrpersonen schnell einmal infrage. Traditionelle erzieherische Vorstellungen und Methoden sind nicht mehr legitim oder bleiben bei den Schülern und Schülerinnen oft wirkungslos. Es ist kein Geheimnis, dass die alltäglichen Auseinandersetzungen im Klassenzimmer einer der gewichtigsten Gründe für Lehrpersonen sind, ein Burnout zu erleiden oder den Beruf zu wechseln. Umso wichtiger werden Fragen wie etwa: Wie schaffen Schulen eine gute Lernatmosphäre, wie kann auffälligen Kindern und Jugendlichen Respekt beigebracht werden, wie werden Ruhe und Sicherheit erreicht? Raus aus der Ohnmacht heißt die Devise für Lehrerinnen und Lehrer. In diesem Buch findet sich eine geballte Ladung an Erfahrung und systematischem Vorgehen mit und nach den Prinzipien der Neuen Autorität. Die vielen Beispiele belegen auf eindrückliche Weise, wie wirksam und entlastend ihre Anwendung ist.
Angebot
Ohnmacht wird stark, wo sie zur Sprache erst kommt, Band 2
Festschrift für den ehemaligen Bremer Studentenpfarrer Dieter Nord zum 80. Geburtstag. Aus der vergangenen Verbindung über die ESG Bremen schöpfend, sind die Texte ganz der Gegenwart zugewandt und zeugen von dem Vielfältigen, das aus einer mehrjährigen und intensiven Weggenossenschaft im Wandel der Zeiten geworden ist. Die Texte sind vom Gestus von Zueignung und Hommage geprägt.
Angebot
Macht, Ohnmacht, Widerstand
Die Geschichtsschreibung beschränkt sich weitgehend auf die Rolle der Männer in der NS-Zeit. Aber welche Bedeutung hatten Frauen im Spannungsfeld von Ideologie, Propaganda und dem Alltagsleben? Christiane Kruse nähert sich dieser Frage anhand von 50 Frauenporträts und beleuchtet die unterschiedlichen Lebenswege von Frauen in der NS-Zeit. Im Schatten der Macht, im Scheinwerferlicht oder in Opposition – wie lebten Frauen als Mitläuferinnen, Opfer, Widerständlerinnen, aber auch Täterinnen und welche Motive gab es für ihr Handeln? Eine Annäherung an Lebenswege, die sich nicht in Kategorien pressen lassen und dabei oft vielschichtiger sind, als es auf den ersten Blick scheint.
Angebot
Stars zwischen Macht und Ohnmacht
Gina-Lisa Lohfink steht Klage bevor! Frank Rosin Opfer eines Betrügers! Schlagzeilen, wie wir sie täglich lesen. Kaum einer kann sich der Gier nach Sensation entziehen. Prominente führen ihre Kämpfe in Lebenskrisen öffentlich für uns. Wie bei allen anderen gibt es Eifersucht, Misserfolge und persönliche Tragödien. Nur das Setting erscheint uns aufregender. Wollen wir teilhaben am begehrenswerten Leben oder sehnen wir uns nur danach zu erfahren, dass selbst die Stars scheitern können? Dieses Buch zeigt Stars, ua. Frank Rosin, Gina-Lisa Lohfink und andere Celebrities, in offenen Portraits ihrer Krisen. Der Autor, der sie alle anwaltlich vertritt, identifiziert anhand ihrer Geschichten das Promi-Phänom, gibt einen psychologischen Einblick in den Hintergrund unseres Interesses und deckt auf, welchen Einfluss die Jagd auf Prominente auf das Leben von uns allen hat.
Angebot
Macht und Ohnmacht von Politik
Im Arbeitsalltag - nicht nur - von Wissenschaftlern geht es stets um kategorisches Denken. Es geht um Be-greifen, um das In-den-Griff-Bekommen von Realität, also nicht zuletzt um Begriffe. So lässt sich verstehen, was die 'Realität' ausmacht. Daraus resultieren Schemata. Der Mensch fällt mit in diese Schemata, wird ebenfalls a priori von ihnen erfasst, womit immer schon feststeht, was der Mensch ist, da er sich der Einheitlichkeit nicht entziehen kann. Die so gewonnenen Shemata existieren unhinterfragt weiter. Es gilt, diesen Sachverhalt, der insbesondere für die Wissenschaft des Menschen wesentlich ist und damit in besonderem Maße für die Politik(wissenschaft), zu überwinden.
Angebot
Das Spiel von Macht und Ohnmacht
Literarische und philosophische Texte sind oft wahre Fundgruben und können Orientierung geben. Was tun, um dem festen Griff der Angst zu entkommen? Wie erkennen, wenn Verführer keine guten Absichten haben? Was, wenn in Familie, ja sogar auch in Liebesbeziehungen mit Macht und Ohnmacht gespielt wird? "Die Texte sind für mich lebensrettende Pillen für die traumatisierte Seele", so eine Leserin. Sie springen kurz und prägnant quer durch mehr als zwei Jahrtausende der Weltliteratur, thematisieren zentrale Fragen, wie sich Macht und Ohnmacht im Leben von Einzelnen und auch Gruppen, ja sogar auch Staaten auswirken kann und werden von Ulrike Mielke pointiert, bisweilen auch sarkastisch kommentiert. Ein Buch, das viele Denkanstöße für Dialoge mit sich und anderen bietet.
Angebot
Gegen die Ohnmacht
»Meine Großmutter hat sich mit allen Leuten zweimal zerstritten. Das erste Mal, als die Leute die Schrecken der NS-Herrschaft zu schnell vergessen wollten. Und dann, als sie die ökologischen Katastrophen nicht wahrhaben wollten.«Dagmar Reemtsma ist fast 90, sie ist ein Kriegskind. Ihre Enkelin Luisa Neubauer ist in Friedenszeiten aufgewachsen, doch ihre Generation ist durch die ökologische Zerstörung bedroht. Sie beide verbindet ihr Einsatz gegen die Ohnmacht angesichts der Krisen und Kriege der Welt. In diesem Buch erzählen sie erstmals ihre persönliche und politische Geschichte. Zwei außergewöhnliche Frauen und Aktivistinnen, hundert Jahre Geschichten gegen die Ohnmacht - eine Verschwisterung über die Generationen.Luisa Neubauer hat eine besondere Beziehung zu ihrer Großmutter Dagmar Reemtsma. Seit sie ein Kind ist, besprechen sie alles miteinander. Persönliches, genauso wie die großen Fragen von Geschichte, Politik und Gesellschaft. Früh fingen sie an darüber nachzudenken, was Privilegien bedeuten, und wie man ihnen gerecht wird. Sie wurden in sehr unterschiedliche und sehr schwierige Zeiten hineingeboren, mussten früh eine eigene Haltung finden: Dagmar Reemtsma wurde in Zeiten des erstarkenden Nationalsozialismus geboren, ihr Vater kam in einem KZ ums Leben. Luisa Neubauer musste verstehen, dass das Land, in dem sie aufwächst, ihre Generation nicht vor der Klimakrise schützt. Als sie ihr Studium aufnimmt, um die ökologischen Katastrophen besser zu verstehen, stirbt ihr Vater. Doch der Ohnmacht zu erliegen, war für beide nie eine Option. Der Krieg gegen die Ukraine brach mitten in die Gespräche zu diesem Buch. Keine von beiden hätte geglaubt, wieder Krieg in Europa erleben zu müssen. Und wieder stehen sie vor Haltungsfragen, vor Verantwortungsfragen und der Frage, was man der Ohnmacht entgegenstellt.SPIEGEL-Bestseller
Angebot
Macht und Ohnmacht: Versuchung
Macht ist für George „Doc“ Walker mehr als nur ein Wort. Als Mafia-Boss hält er die Kontrolle über ganz London in den Händen. Die Begegnung mit dem Prostituierten Sinclair Stevenson erscheint ihm dabei zunächst nur wie ein neues, reizvolles Spiel, um seine dominant-sadistischen Neigungen auszuleben. Doch bald kann er nicht mehr von Sinclair lassen und holt ihn aus dem Bordell zu sich nach Hause. Das gemeinsame Zusammenleben wird jedoch für beide Männer zur Herausforderung, denn Sinclair testet mit seinem losen Mundwerk ungewollt immer wieder die Grenzen von Georges Geduld aus. Gleichzeitig setzt Sinclair alles daran, seine wahre Identität vor George geheim zu halten. Als Sinclairs Vergangenheit die beiden schließlich einholt und ein neuer, unsichtbarer Gegner auf den Plan tritt, muss George erkennen, dass zwischen Macht und Ohnmacht manchmal nur ein gefährlich schmaler Grat existiert. Band 1
Angebot
Macht und Ohnmacht in der Kirche
Missbrauchskrise und Vertrauensverlust drängen die Kirche zu einem neuen Nachdenken, für das eine (selbst-)kritische Theologie mit einer ehrlichen Analyse bisheriger Denkfiguren und Handlungsmuster unverzichtbar ist. Der Band zeigt auf Basis eines soliden Befunds Wege aus der Krise auf.
Angebot
Macht und Ohnmacht einer Mutter
Die französische Philosophin Elisabeth Badinter über die Kaiserin Maria Theresia - eine moderne Mutter im 18. Jahrhundert1740 übernimmt Maria Theresia mit nur 23 Jahren die Regierungsgeschäfte der Habsburgermonarchie. Sie erweist sich nicht nur als geschickte und arbeitsame Herrscherin, sondern ist ihren sechzehn Kindern (drei sterben frühzeitig) eine ausgesprochen fürsorgliche Mutter. Das Buch über die Mutterliebe der Philosophin und Historikerin Elisabeth Badinter ist ein Klassiker der feministischen Literatur. In ihrem neuen Buch führt sie uns eindringlich vor Augen, wie modern Maria Theresias Verständnis von Mutterschaft war. Individuell auf Kinder einzugehen war im 18. Jahrhundert keinesfalls selbstverständlich - schon gar nicht bei Hofe. Eine Mutter zwischen Job und Staatsräson und der Entwicklung und dem Wohlergehen ihrer Kinder.
Angebot
Nimm der Ohnmacht ihre Macht (eBook, ePUB)
Die Pandemie und der Ukraine-Krieg haben uns vor Augen geführt, dass etwas Unvorhergesehenes unsere Welt einfach so auf den Kopf stellen kann. Und viele erleben sich ohnmächtig angesichts von Umweltzerstörung und Ungerechtigkeit. Doch auch im Alltag begleitet uns das Gefühl von Kontrollverlust und Hilflosigkeit: wenn eine Beziehung zerbricht, wenn wir erkranken oder auch nur im Stau stehen. Melanie Wolfers zeigt auf, wie wir besser mit Situationen umgehen können, in denen wir uns ausgeliefert fühlen. Sie entfaltet sieben Grundhaltungen, die uns helfen, der Ohnmacht ihre Macht zu nehmen und die Kraft zu entdecken, die in uns wohnt. Für ein zufriedenes, stabileres Leben.
Angebot
Macht - Ohnmacht - Vollmacht.
Die Predigt und die Seelsorge Christoph Blumhardts (1842 -1919) haben zu seiner Zeit und bis heute Frauen und Männer angezogen, beeinflusst und verändert. Seine Wirkungsgeschichte weist viele Fassetten auf. Er gab Anstöße und wirkte vorbildlich. Ohne ein Buch für die theologische Wissenschaft geschrieben zu haben, hat seine Sprache ihren Niederschlag gefunden in den Werken namhafter Theologen des 20. Jahrhunderts.Wie aber ist er zum begnadeten Prediger und großen Seelsorger geworden? Wie hat er selbst sich entwickelt? Dieser Frage wird aus systemischer Sicht nachgegangen. Dabei kommen seine Familiengeschichte, seine Herkunft und sein Werdegang in den Blick. So wird die Untersuchung zu einer sprachlichen, psychologischen und theologischen Spurensuche.
Angebot
Raus aus der Ohnmacht (eBook, PDF)
Heutzutage sind Schulen mit ganz anderen Aufgaben und Anforderungen konfrontiert. Wissensvermittlung ist zu einem Teilbereich geworden, die Förderung sozialer und personaler Kompetenzen rückt dagegen mehr und mehr ins Zentrum. Auch Eltern sind heute kritischer und stellen die Autorität von Lehrpersonen schnell einmal infrage. Traditionelle erzieherische Vorstellungen und Methoden sind nicht mehr legitim oder bleiben bei den Schülern und Schülerinnen oft wirkungslos. Es ist kein Geheimnis, dass die alltäglichen Auseinandersetzungen im Klassenzimmer einer der gewichtigsten Gründe für Lehrpersonen sind, ein Burnout zu erleiden oder den Beruf zu wechseln. Umso wichtiger werden Fragen wie etwa: Wie schaffen Schulen eine gute Lernatmosphäre, wie kann auffälligen Kindern und Jugendlichen Respekt beigebracht werden, wie werden Ruhe und Sicherheit erreicht? Raus aus der Ohnmacht heißt die Devise für Lehrerinnen und Lehrer. In diesem Buch findet sich eine geballte Ladung an Erfahrung und systematischem Vorgehen mit und nach den Prinzipien der Neuen Autorität. Die vielen Beispiele belegen auf eindrückliche Weise, wie wirksam und entlastend ihre Anwendung ist.
Angebot
Zwischen Macht und Ohnmacht, Gebunden
Zwischen Macht und Ohnmacht. 17 farbige Abbildungen, 6 Schwarz-Weiß-Abbildungen
Angebot
Politik zwischen Macht und Ohnmacht
Dieser Band analysiert den politischen Umgang mit der Corona-Pandemie in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Steuerungsverständnisse seitens der politischen Akteure (Regierung, Föderalismus, Länder, Kommunen, Sicherheitsbehörden, EU usw.) in den einzelnen Phasen zugrunde lagen. Es wechselten Staatsverständnisse zwischen Allzuständigkeit und unterstellter mangelnder Handlungsfähigkeit. Es wird nach den Lernerfahrungen und den Konsequenzen für zukünftig denkbare Krisenfälle im demokratischen Staat gefragt.
Angebot
Gegenmacht statt Ohnmacht, Kartoniert (TB)
Wie wurden die Rechte erkämpft, auf die sich Betriebsräte heute stützen können? Die Autorinnen zeigen: Wie vor hundert Jahren geht es um mehr Mitbestimmung, Gemeineigentum und mehr Rechte in der ganzen Wirtschaft.
Angebot
Macht und Ohnmacht: Versuchung
Macht ist für George „Doc“ Walker mehr als nur ein Wort. Als Mafia-Boss hält er die Kontrolle über ganz London in den Händen. Die Begegnung mit dem Prostituierten Sinclair Stevenson erscheint ihm dabei zunächst nur wie ein neues, reizvolles Spiel, um seine dominant-sadistischen Neigungen auszuleben. Doch bald kann er nicht mehr von Sinclair lassen und holt ihn aus dem Bordell zu sich nach Hause. Das gemeinsame Zusammenleben wird jedoch für beide Männer zur Herausforderung, denn Sinclair testet mit seinem losen Mundwerk ungewollt immer wieder die Grenzen von Georges Geduld aus. Gleichzeitig setzt Sinclair alles daran, seine wahre Identität vor George geheim zu halten. Als Sinclairs Vergangenheit die beiden schließlich einholt und ein neuer, unsichtbarer Gegner auf den Plan tritt, muss George erkennen, dass zwischen Macht und Ohnmacht manchmal nur ein gefährlich schmaler Grat existiert. Band 1
Angebot
Weiss, K. J. - In ohnmächtiger Wut
Binding : Taschenbuch, Edition : 1, Label : Books on Demand, Publisher : Books on Demand, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 312, publicationDate : 2016-09-28, authors : Weiss, K. J., languages : german, ISBN : 3741272876
Angebot
Macht und Ohnmacht des Grundgesetzes.
Der Band dokumentiert eine Vortragsveranstaltung, die die Autoren als Vertreter des Öffentlichen Rechts der Universität Würzburg aus Anlaß des 60. Geburtstages des Grundgesetzes in der Würzburger Neubaukirche gestalteten. Der erfreulich große Zuspruch gerade von studentischer Seite ermunterte sie dazu, ihre Referate zur Druckreife zu bringen und gemeinsam in einem Band vorzulegen. Bei aller Heterogenität der Beiträge zeigt sich deutlich, welch enorme Wirkkraft und Gestaltungsmacht das Grundgesetz für die politische Ordnung und die Identität der Bundesrepublik Deutschland entfaltet. Bei zahlreichen Jubiläumsfeiern ist das zu Recht immer wieder betont worden. Das sollte aber unseren Blick nicht dafür trüben, daß die so verstandene 'Macht' keine grenzenlose ist. Gewisse Schattenseiten des Grundgesetzes sind möglicherweise als nichtintendierte Folgen mancher für sich genommen wertvoller und wichtiger Entscheidungen des Parlamentarischen Rates zu begreifen und vermutlich nur in sehr beschränktem Umfang vermeidbar. Auch kann die Verfassung ihre eigene Auslegung nur begrenzt steuern, wie Reflexionen auf das Verhältnis von Methodenlehre und Grundgesetz im allgemeinen, Fallanalysen zur kommunalen Selbstverwaltung und zum Auslandseinsatz der Bundeswehr im besonderen zeigen. Vor allem die umstrittene Entsendung deutscher Streitkräfte führt einmal mehr die zentrale Rolle des Bundesverfassungsgerichts vor Augen, dessen einschlägige Leitentscheidung die eher restriktiven Aussagen des Grundgesetzes stark strapaziert und nach dem Urteil mancher dabei die Grenze zur Verfassungsänderung überschritten hat. Schließlich läßt sich am Beispiel der europäischen Integration und Art. 146 demonstrieren, daß das Grundgesetz seinen Geltungs- und Gestaltungsanspruch keineswegs absolut setzt, sondern weitreichende Einbindungen in höherstufige politische Verbände ebenso kennt wie die Möglichkeit eines vollständigen 'Identitätswechsels' der Bundesrepublik Deutschland. Um den Weg zu einem europäischen Bundesstaat zu ebnen, müßte es sich allerdings selbst zur Disposition stellen. Ob das einmal geschehen wird, vermag heute niemand sicher vorauszusagen. Sicher aber ist, daß das Grundgesetz auch 60 Jahre nach Verkündung in seiner Entwicklung weiter voranschreitet.
Angebot
Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft
Weizenbaum will uns vor der Hybris der Naturwissenschaften warnen. Er fordert dazu auf, Wissenschaft und Technik rational einzusetzen, statt sie zu mystifizieren - und er tut dies mit viel Temperament. Insbesondere geht der erfolgreiche Computerwissenschaftler mit denjenigen seiner Kollegen ins Gericht, die uns (und wahrscheinlich sich selber) weismachen wollen, der Mensch sei im Prinzip nichts anderes als ein informationsverarbeitendes System, könne also vollständig mit einem hinreichend leistungsfähigen Computer simuliert werden. In eben dieser Überzeugung der Forscher, die sich mit der künstlichen Intelligenz beschäftigen und die er spöttisch dem Clan der »Artificial Intelligentsia« zuordnet, sieht Joseph Weizenbaum geradezu die Quintessenz naturwissenschaftlicher Borniertheit.